Netto Gutscheine Mai 2018

Für Neu- und Bestandskunden | Kein Mindestbestellwert

52 Prozent Rabatt

Angebot anzeigen und Shop öffnen
Für Neu- und Bestandskunden | Kein Mindestbestellwert

Gratis Versand

Angebot anzeigen und Shop öffnen
Für Neu- und Bestandskunden | Mindestbestellwert: 50 Euro

Gratis Versand

Angebot anzeigen und Shop öffnen
Für Neu- und Bestandskunden | Kein Mindestbestellwert

Bis zu 50 Prozent Rabatt

Angebot anzeigen und Shop öffnen
Für Neu- und Bestandskunden | Kein Mindestbestellwert

Gratis Netto Prospekt

Angebot anzeigen und Shop öffnen
Für Neu- und Bestandskunden | Kein Mindestbestellwert

Nur 199€

Angebot anzeigen und Shop öffnen
Für Neu- und Bestandskunden | Kein Mindestbestellwert

Bis zu 40 Prozent Rabatt

Angebot anzeigen und Shop öffnen
Für Neu- und Bestandskunden | Kein Mindestbestellwert

Nur 59,99€

Angebot anzeigen und Shop öffnen

Netto Marken-Discount – eine der bekanntesten Discounter-Marken ist auch eine der erfolgreichsten. Dabei ist das Unternehmen erst in den letzten Jahren großflächig gewachsen. Die Netto-Lebensmitteldiscounter gehören nämlich mittlerweile zur Edeka-Gruppe, sind juristisch allerdings in der Netto Marken-Discount AG & Co. KG aufgehoben. Dabei handelt es sich um ein 1928 im bayrischen Regensburg gegründetes Unternehmen, für das heute insgesamt fast 60.000 Mitarbeiter arbeiten. Als drittgrößter Lebensmitteldiscounter in Deutschland hinter den beiden Marktführern Aldi und Lidl generiert Netto mehr als 11 Milliarden Euro Umsatz jährlich. Eine stolze Summe für einen Discounter mit Tiefstpreisen!

Seit 2005 ist Netto Bestandteil der EDEKA-Gruppe
Schon die erste eröffnete Netto-Filiale ist ein Lebensmittel-Großhandel gewesen. Allerdings wurden erst 1971 im großen Stile Einzelhandelsfilialen eröffnet. Die ersten von diesen firmierten unter dem Namen SuDi, was als Abküzrung für “SuperDiscount” steht. Die ersten Netto-Discounter entstanden wiederum erst im Jahr 1983, während die früheren SuDi-Läden in diesem Zuge in das Discount-Konzept integriert wurden. Darauffolgend entstanden Netto-Filialen im gesamten Bundesgebiet. Während der stärksten Expansionszeiten übernahm Netto unter anderem die PRIMA-Märkte. Ende 2004 war Netto dann selbst an der Reihe und wurde von der TIWI Vermögensverwaltungsgesellschaft mbH geschluckt. Diese wiederum befindet sich im Besitz der Les Mousquetaires-ITM Entrepreises S.A., die auch an den Spar-Märkten beteiligt ist. Schon ein halbes Jahr später, im April 2005, übernahm die EDEKA-Gruppe Netto. Später wurden noch die Kondi-Discounter in die Netto-Kette integriert, außerdem wurden die im gesamten Bundesgebiet ansässigen Plus-Filialen ins Netto-Unternehmen eingegliedert, sodass Netto zum drittgrößten Discounter gereift ist.

Mit der Netto-App elektronisch bezahlen
Netto gilt als einer der Vorreiter, was die Bezahlung via Smartphone betrifft. Schon seit 2013 können Kunden über eine App für Smartphones und Tablets elektronisch bei den Filialen bezahlen. Über die Netto-App erhalten Kunden auch Gutscheine sowie eine Übersicht über die neuesten Angebote aus dem Sortiment. Außerdem kann die nächstgelegene Netto-Filiale aufgesucht werden. Wer lieber bequem im Internet shoppen möchte, kann seine Einkäufe auf netto-online.de erledigen. Dort kann das gesamte Sortiment eingekauft werden, beispielsweise Artikel aus den Bereichen

  • Obst
  • Gemüse
  • Fleisch
  • Wurst
  • Weine
  • Drogerie
  • Auto & Reifen
  • Fotowelt
  • Blumen
  • Küche & Haushalt
  • Technik & Multimedia
  • Wohnen & Einrichten
  • Balkon & Garten
  • Baumarkt & Heimwerken
  • Tierwelt
  • Kinderwelt
  • Sport & Freizeit
  • Mode & Accessoires

und vielen weiteren Kategorien. Angesichts dieser Bandbreite an Waren wird bei Netto also jedermann fündig. Die Filialen konzentrieren sich im Vergleich zum Online-Shop vorrangig auf die Lebensmittel im Sortiment. Stets liegt dabei der Fokus darauf, Markenwaren zu günstigen Preisen anzubieten.

Kunden können Schnäppchen in Hülle und Fülle ergattern
Online lassen sich die besten Schnäppchen im Knüller-Bereich erzielen. Daneben gibt es regelmäßig Wochenangebote, sodass sich ein ständiger Blick in die Netto-Angebote auszahlt. Daneben gibt es die Rubrik “Artikel des Tages”, hinter der sich ein ausgewählter, reduzierter Artikel verbirgt.

Online-Besteller zahlen für den Versand der Ware 4,95 Euro pro Bestellung. Besonders sperrige Artikel werden allerdings teurer berechnet. Für diese fallen Versandkosten in Höhe von 19,95 Euro an.

Mit einem geeigneten Netto-Gutscheincode entfallen die Kosten für den Versand ohnehin, da diese gegebenenfalls dann erlassen werden. Außerdem erhalten Kunden mit den Coupons Rabatte auf einzelne Sortimentsartikel oder Mengenrabatte, wenn sie gleich mehrere Produkte kaufen. Manchmal gibt es auch Gratiszugaben. Über Postsendungen versorgen die Netto-Märkte außerdem regelmäßig ihre Kunden mit neuesten Informationen, was Schnäppchen und Rabatt-Aktionen betrifft.

Allerhand Markenartikel im Netto-Sortiment
Wie erwähnt, legt die Netto Marken-Discount AG & Co. KG großen Wert auf die Markenvielfalt im eigenen Sortiment. Beispielsweise gibt es Lebensmittel von

  • Coppenrath & Wiese
  • Ferrero
  • Hochland
  • Lindt
  • Lorenz
  • Meggle
  • Zott

und vielen anderen Firmen zu kaufen.

Die Online-Zahlung erfolgt via

  • cardNmore
  • Kreditkarte (VISA, MasterCard)
  • PayPal
  • Vorkasse
  • Sofort-Überweisung oder auf
  • Rechnung

Für mehr Informationen zum Sortiment von Netto oder zur Beantwortung weiterer Fragen zum Online-Einkauf steht die Kontakthotline 089 – 700 66 700 für Kunden täglich im Zeitraum von 08:00 bis 22:00 Uhr zur Verfügung.

Von zahlreichen Bonusaktionen bei Netto Gebrauch machen
Regelmäßige Einkäufer bei den Netto-Discountern besitzen sicherlich großes Interesse an den Bonusaktionen, die die Netto-Läden anbieten. Die cardNmore-Bonusaktion ist komplett beitragsfrei und basiert auf einem einfachen Prinzip. Für jeden Einkauf, jedes Tanken, jede gebuchte Reise und alle weiteren Kaufvorgänge erhalten Kunden Punkte. Bei Netto erhalten Kartenbesitzer beispielsweise für jeden Euro Einkaufswert genau einen Punkt. Wer am cardNmore-Programm teilnimmt, erhält zwei Kreditkarten: Eine Netto-Maestro-Karte sowie eine cardNmore-MasterCard. Weitere Informationen zum Bonusprogramm erhalten interessierte Kunden online. Teilnehmer am cardNmore-Bonusprogramm erhalten aktuell 20,00 Euro Startguthaben sowie 500 Startpunkte, sodass sich das Anmelden gleich doppelt lohnt.

Übrigens: Die Netto Marken-Discount AG & Co. KG sollte nicht mit der NETTO ApS & Co. KG verwechselt werden, obwohl es sich auch bei letzterer Firma um eine Discounterkette handelt. Die beiden Unternehmen agieren getrennt voneinander.